Direkt zum Inhalt
Das Jubiläumsjahr
Grenzschild Stadt Feldkirch

Grenzen und Grenzstadt

Obwohl im Zeitalter der Globalisierung klassische Grenzen als obsolet erscheinen müssten, prägen sie immer noch das Leben der Menschen.

Kategorie
Grenzen und Grenzstadt

Feldkirch wurde damals von den Montfortern aufgrund der verkehrspolitischen Bedeutung des Ortes gegründet. 1390 erwarben die Habsburger die Stadt, um eine Brücke zwischen ihre Besitzungen zu schlagen. In der Zeit des Nationalsozialismus wurde Feldkirch für viele Menschen wiederum zum Symbol für den erhofften Grenzübertritt in die rettende Schweiz. Die „Grenze“ spielt in der Geschichte von Feldkirch eine zentrale Rolle. Dieser Aspekt ermöglicht verschiedenste Herangehensweisen an die Geschichte der Stadt. Eine zehnteilige Büchersammlung, die eigens für das Jubiläumsjahr herausgegeben wird, soll – wie auch die Ausstellung im Palais Liechtenstein – eine kritische Betrachtung der Geschehnisse der letzten 800 Jahre ermöglichen.

Wir empfehlen Ihnen noch
folgende Artikel