Direkt zum Inhalt
Jubiläumsjahr 2018

Palais Gespräche

Hier finden Sie alle Informationen zu "Palais Gespräche - Der Vortrag" und "Palais Gespräche - Im Dialog".

Kategorie
Feldkirch 800
Palais Gespräche - Der Vortrag

Was ist Wahrheit? Müssen wir sie mittlerweile als eine rein subjektive Konstruktion auffassen? Ist sie nur eine Funktion der Sprache und der Konventionen, wie Nietzsche meinte, und die Lüge im alltäglichen Leben ebenso notwendig wie in der Kunst?
Aber können wir auf Wahrheit wirklich verzichten? Gerade im postfaktischen Zeitalter stellt sich diese Frage mit unerbittlicher Dringlichkeit.

Die Palais Gespräche widmen sich 2019 diesen Fragen und versuchen jeweils beide Seiten hervorzuheben, die Fiktion und die Realität, die Wahrheit und die Lüge, die Information und die Desinformation.

MI 27. MÄRZ, 18.30 UHR
Das Böse war meine Kundschaft. Ein Chefinspektor wird einvernommen.

Franz Kabelka und Hans Poiger

Worin unterscheidet sich das Fiktionale von der Realität, wenn es um die Welt des Bösen geht? Franz Kabelka, Krimiautor, und Hans Poiger, ehemaliger Chefinspektor des Landeskriminalamts Bregenz, treten dazu anlässlich der Erstpräsentation ihres gemeinsamen Buches in einen spannenden Dialog:  Das Böse war meine Kundschaft. Ein Chefinspektor wird einvernommen.

DO 9. MAI, 18.30 UHR
Kaiser Maximilian und Feldkirch. Fakten und Gschichtchen

Mag. Christoph Volaucnik

An den 1519 verstorbenen Kaiser Maximilian erinnern heuer Ausstellungen in Tirol und Süddeutschland. Der auch „als letzter Ritter“ bezeichnete Habsburger ist auch für die Geschichte Feldkirchs, Vorarlbergs und des Bodenseeraums von großer Bedeutung. Im Vortrag werden neben den historischen Fakten auch die von Chronisten und Lesebuchautoren über Generationen hinweg tradierten Gschicht‘chen vorgestellt.

DO 6. JUNI, 18.30 UHR
Fiktion und Realität. Wahrheit im Zeitalter des Relativismus. Philosophische Betrachtungen

Dr. Hans Gruber

Gibt es im Zeitalter des Relativismus noch berechtigte Gründe, am Begriff “Wahrheit“ festzuhalten? Gerade die Diskussion um das „postfaktische Zeitalter“ zeigt uns, wie eng diese Frage verbunden ist mit ethischen Ansätzen. Denn wollen wir wirklich „ohne Wahrheit“ leben?
Hans Gruber bietet einen Überblick über philosophische Wahrheitstheorien, thematisiert im Besonderen den postmodernen Konstruktivismus und stellt ihm den so genannten Neuen Realismus gegenüber.

DO 4. JULI, 18.30 UHR
Höhenflüge und Mühen der Ebene. Frauen auf dem Weg in Führungs- und Entscheidungspositionen

Dr. Eva Häfele

Die Zeichen scheinen auf Aufstieg gesetzt zu sein. Frauen sind dabei, bessere Bildungs- und Ausbildungsabschlüsse zu erwerben als Männer. Da scheint der Weg nach oben vorgezeichnet. Doch die Hindernisse auf diesem Weg – offene und versteckte – sind zahlreich. Dennoch ändert sich das Bild in einigen Berufsfeldern wie in Kultur, Bildung und Gesundheit.

DO 26. SEPTEMBER, 18.30 UHR
Das Asylrecht der Johanniter in Feldkirch. Seine Herkunft und kulturgeschichtliche Bedeutung

Dr. Alfons Dür

Das Asylzeichen beim Johanniterhof in Feldkirch erinnert an uralte Rechtsinstitutionen. Dr. Alfons Dür erläutert am Beispiel des Asylrechts der Johanniter die Herkunft, Verbreitung und kulturgeschichtliche Bedeutung dieses Rechts.

Informationen und Anmeldung

Eintritt: 5 Euro
Veranstaltungsort: Palais Liechtenstein
Anmeldung: Tel. +43 (0)5522 304 1275 oder bibliothek@feldkirch.at


Tipp: Kombinieren Sie Ihren Ausstellungsbesuch mit einem anschließenden Palais Gespräch! Kombikarte: 8 Euro

 

Palais Gespräche - Im Dialog

 DONNERSTAGS UM 17 UHR

21. MÄRZ
11. APRIL
27. JUNI
5. SEPTEMBER

Moderation und Impuls: Dr. Hans Gruber

"Heute nicht über das Wetter..."
Das "Palais Gespräch - Im Dialog" lädt ein zur Diskussion und Reflexion aktueller Themen. In entspannt gemütlicher Atmosphäre sollen vor allem historische und philosophische Hintergründe brennender Fragen erörtert werden. Diskutieren Sie mit oder hören Sie einfach nur zu!

 

Informationen

Eintritt frei
Veranstaltungsort: Cafeteria im Palais Liechtenstein

In Kooperation mit der Stadtbibliothek Feldkirch