Direkt zum Inhalt
Veranstaltungen

Ein Doppelreck, ein Grammophon, ein Reisekoffer

Exkursion auf den Spuren einer vergessenen Familie

26.05.2018, 13:00 - 17:30
Vorarlbergmuseum, Palais Liechtenstein
Kategorie
Führung

Veranstalter
Vorarlbergmuseum

Theresia und Karl Zauser entstammten einer Feldkircher Beamtenfamilie. Sie verließen schon früh das bürgerliche Elternhaus, um als Unterhaltungskünstler internationale Karriere zu machen. Beide feierten viele Erfolge, beide erlitten ein tragisches Ende. Die Exkursion führt zu drei Ausstellungen, die an das Schicksal von Theresia und Karl Zauser erinnern. Die Exkursion beginnt in der Ausstellung „ganznah“  im vorarlberg museum und mit Karl Zausers Zirkuskarriere, sie führt weiter nach Frastanz ins Grammophonicum. Dort wird über Theresia Zausers Leben als Varieté-Künstlerin zu hören sein. Den Abschluss bildet das Palais Liechtenstein in Feldkirch, wo von Theresia Zausers Lebensweg und ihrem tragischen Ende in einem Konzentrationslager erzählt wird. Der Sammler Reinhard Häfele leitet die Exkursion, begleitet von der Historikerin Sophia Bischof.

Sa, 26. Mai, 13.00 Uhr vorarlberg museum – Ende um 17.30 Uhr im Palais Liechtenstein, Feldkirch
Kosten: evtl. Unkostenbeitrag für Bustransfer
Anmeldung bis 18. Mai unter 0043 (0)5574/46050 511 bzw. info@vorarlbergmuseum.at